Liebe leben Seminarleiter-Ausbildung

Das Institut für Selbst- und Beziehungskompetenz bietet eine neue 2-jährige Ausbildung für Menschen an, die lernen wollen, Selbsterfahrungsgruppen und Seminare im Persönlichkeitsbereich zu leiten.

Unser Seminarstil

Die Seminare bei „Liebe leben“ zeichnen sich durch einen ganz eigenen Stil aus. Die Qualität der Seminararbeit ist geprägt von lang erprobten Methoden und einer gelungenen Art der Gruppenleitung. In der neuen Seminarleiter-Ausbildung werden umfangreiches Wissen, erprobte Techniken und Vorgehensweisen und ein Know-how aus langjähriger Seminarerfahrung vermitteln. Es geht um den besonderen Stil und die Methodik, die Iris von Stosch in ihren Liebeleben-Seminaren entwickelt hat. Die Ausbildung eignet sich also besonders für Menschen, die ihre Seminararbeit kennen und mögen und so viel wie möglich davon lernen möchten.

Iris von Stosch

Iris von Stosch

„Seit über 30 Jahren leite ich Seminare. Es ist eine wunderbare, erfüllende und mich selbst immer wieder tief bereichernde Arbeit. Vor allem deshalb, weil ein Feld entsteht, das uns alle – mich eingeschlossen – wacher, liebevoller und bewusster macht. Es hilft uns, echten Frieden mit uns zu schließen und bringt uns ein Stück näher an unseren wesenskern. Wir werden authentischer und entspannter, humorvoller und herzlicher. Wir haben mehr Spaß mit anderen und mit unserem eigenen Partner, als wir es oftmals im Alltag erleben.

Wenn wir dranbleiben wächst mit der Zeit die Selbstverständlichkeit dieses Zustands. Nicht unbedingt dergestalt, dass wir dauerhaft in diesem erhöhten Zustand bleiben (auch wenn wir es gern würden). Aber so, dass uns diese Lebensqualität immer natürlicher und vertrauter vorkommt. Wir alle, die daran teilheben, sind mehr und mehr darin zuhause.

Besonders viel Freude macht es, diese Lebendigkeit mit anderen zu teilen!

Bewusstsein und Lebensfreude stecken an. Es macht glücklich, mit anderen Menschen auf einer gemeinsamen, lebendig-wachen, inspirierenden Ebene zu schwingen. Wir suchen tiefe Resonanz und finden sie. Es entwickelt sich ein echter, ehrlicher Austausch zwischen Menschen, gegenseitiges Verständnis und Mitempfinden und eine zutiefst wertschätzende Atmosphäre.

In unseren Seminaren geht es nicht abgehoben zu, wir sind keine ‘Gurus’.

Und nicht fanatisch. Unser Seminarstil ist weder trocken noch oberflächlich noch drängen wir Menschen über ihre Grenzen. Wir mögen es lebendig, lieben es ‚einfach’, aber ‚essentiell’, stellen niemanden bloß und brauchen das Zusammenspiel von Hirn, Herz und Humor. Wir lassen uns berühren und sehen dabei die tiefere Seele und das Menschliche im anderen.

Das ist unser Seminarstil, und so macht es Freude, mit Menschen zu arbeiten.”

Die Inhalte der Seminarleiter-Ausbildung:

I. Das Schaffen von Präsenz und Raum ist die Basis, um sich selber wohl zu fühlen in der Gruppe und um für das gute Gefühl des Aufgehoben-seins bei den Teilnehmern zu sorgen. Das heißt:

  • Präsenz, innere Ruhe und Gelassenheit, die eigene innere Ausrichtung schulen. Lernen, Prozessen zu vertrauen.

  • Sich gut und sicher fühlen in Gruppen in verschiedenen Situationen. Sowohl nach vorne gehen, als auch beiseite treten können. Das eigene emotionale Selbstmanagement als Leiter trainieren.

  • Raum schaffen, Sicherheit geben, Zeit und Raum halten, ein „Feld“ kreieren.

II. Es ist wichtig, typische Gruppenprozesse und –Dynamiken für einen guten Umgang mit einer Gruppe kennen zu lernen. Das sind die Themen:

  • Gruppenbildung, wie entstehen Gruppen?

  • Gruppendynamiken erkennen, wann eingreifen, wann laufen lassen? Wie hilft sich die Gruppe selber?

  • Gruppenprozesse sehen und agieren. Wann und wie reagieren?

  • Arbeiten mit Paaren und Paardynamiken in der Gruppe.

  • Arbeit mit Einzelnen in der Gruppe.

  • Arbeit mit schwierigen Situationen/Teilnehmern.

III. Die Basis unserer Arbeit ist das Steuern von Gruppen! Damit ist gemeint:
  • Struktur im Ablauf geben, Anfang und Schluss finden, Abläufe aufbauen. Die richtige Dosis, Mischung und Spannungsbögen.
  • Führen, Autorität, Klarheit. Wann braucht es was?
  • Erlebnisfelder öffnen. In einen sicheren Raum hineinführen. In Themenfelder/innere Räume einladen und hineinleiten. Die Kunst, wie sich Menschen öffnen.
  • Wahrnehmung als Leiter schulen. Die eigene Aufmerksamkeit erhöhen und auf Gesamtgeschehen und Individuen richten. Einzelnen und der Gruppe gerecht werden. Achtsamkeit. Sich für typisch menschliche Reaktionen und Verhaltensweisen sensibilisieren.
  • Körper-Signale, -Haltung und –Ausdruck verstehen lernen, Blockaden und Einschränkungen wahrnehmen und z.B. über den Körper auflösen. Erkennen, was die Spielräume von Menschen erweitert und die passenden Impulse dafür geben.
  • Einsatz von Stimme als Seminarleiter erlernen und üben! Verschiedene Qualitäten einsetzen können!
    • Freies, authentisches Reden
    • Führen über die Stimme
  • Einsatz von Musik!
IV. Es gibt ein großes Spektrum an Methoden für Seminare und Wissenswertes, wie mit diesen Methoden gearbeitet werden kann:
  • Auf allen Ebenen arbeiten, verschiedene Methoden dazu erlernen.
    • Arbeit mit Gefühlen und Emotionen,
    • mit dem Körper, Empfindungen, Sinneswahrnehmungen,
    • mit dem Geist, Verstehen und Vision/Ausrichtung,
    • mit der Seele, mit Stille und Tiefe
  • Erlebnisorientiertes Arbeiten, vielfältige Zugänge abwechseln.
  • Mit unterschiedlichen Methoden umgehen lernen.
    • offene Strukturen (z.B. offene Runden)
    • geschlossene Strukturen
    • geleitete Abläufe mit offenen, individuellen Gestaltungsräumen
  • Methoden für Einstieg und Abrundung.
  • Methoden für Austausch und Aufarbeitung.
  • Zielorientierung und Umsetzung, Nachhaltigkeit, Transfer in den Alltag.

V. Ihr habt viel Raum für die Entwicklung eines eigenen Seminardesigns und für viel praktisches Üben!

  • Aus dem Erlernten eigene Konzepte und Strukturen entwickeln und üben.

  • Seminarplanung: Themen, Inhalt, Zeitdauer, Zielgruppe. Werbung und Kostenplanung.

  • Vorbereitung, Ablaufplan, Zeitmanagement fürs eigene Seminar.

  • Das Wissen der Ausbildungsgruppe nutzen zur Ideenentwicklung und Umsetzung eigener Seminarstrukturen. Gemeinsames Brainstorming und Unterstützung durch die Gruppe.

  • Interaktives Lernen und Üben in der Gruppe. Viel Ausprobieren, Erleben, Tipps und Feedback. Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und Übungsfelder nach Wunsch und Bedarf der einzelnen Ausbildungsteilnehmer.

 

Durchführung der Ausbildung

Die Seminarleiterausbildung ist 2-jährig geplant mit vielen praktischen Erlebnis- und Übungsmöglichkeiten. Jedes Jahr kann separat gebucht werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Als Basis und Voraussetzung für die Seminarleiter-Ausbildung sollten die Teilnehmer über eine abgeschlossene Quantensprung-Coaching-Ausbildung oder eine andere Ausbildung zur Begleitung von Menschen (Therapie, Mediation o.ä.) verfügen. Die erworbenen Fähigkeiten aus einer solchen Ausbildung, das heißt die Kompetenz, Menschen individuell erreichen und begleiten zu können, bilden wichtige Grundbausteine für die Arbeit mit Gruppen.

Ausbildungsleitung

Iris von Stosch

Iris von Stosch

Ablauf der Ausbildung

  1. Das Basisjahr umfasst:

    • 6 Seminartage (über z.B. 3 Wochenenden) in Süddeutschland

    • Eine Ausbildungswoche auf Mallorca

  1. Das Praxismodul umfasst
    4 Seminartage in Süddeutschland

  1. Weitere Lernfelder

Es gibt die Möglichkeit, als lernender Helfer in „Liebe leben“ – Seminaren dabei zu sein, um das Gelernte im praktischen Feld zu erleben und weiter zu vertiefen. Kleinere Sequenzen können bei Eignung im Seminar geübt werden. Feedback, Supervision und persönliche Betreuung unterstützen den Prozess der Umsetzung.

Ein Einstieg ins Team von „Liebe leben“ kann möglicherweise für Einzelne eine Perspektive werden.

Termine und Orte 2021

25.06.2021 – 27.06.2021 Seminarhaus Krone, Schenkenzell, Schwarzwald

16.07.2021 – 18.07.2021 Kieselhof, Murrhardt, Stuttgart

27.08.2021 – 05.09.2021 Villa & Friends, Cala Figuera, Mallorca

19.11.2021 – 21.11.2021 Seminarhaus Krone, Schenkenzell Schwarzwald

Seminarkosten 2021

Insgesamt für alle 4 Termine: 1.750,- € (1.550,- €) pro Person,

Frühbucher bis 31.03.2021: 1.650,- € (1.450,- €) pro Person

Ratenzahlung ist möglich. Preise in Klammern: für Wenigverdiener

Verpflegungs- und Unterbringungskosten der Seminarhäuser kommen jeweils dazu.

Praxismodul 2022

4-tägiges Praxismodul vom 02.03.-06.03.2022 in Süddeutschland:
Preis: 560,- € (Wenigverdiener 520,- €) pro Person
Frühbucherpreis bei verbindlicher Anmeldung und Zahlung bis zum 03.12.2021:
500,- € (Wenigverdiener 460,- €) pro Person
Ort: Krone, Schenkenzell